null
Free returns

Die Reise um die Welt in achtzig Schmuckstücken

Giovanni Raspini präsentiert „Die Reise um die Welt in achtzig Schmuckstücken“

Veranstaltungen

| 05 Kann 2022

Achtzig wundervolle Kreationen entstammen dem visionären Geist von Giovanni Raspini und werden zu einer einzigartigen Ausstellung: Die Reise um die Welt in achtzig Schmuckstücken. Eine faszinierende Reise auf der Suche nach der Schönheit ohne Grenzen, aus der Dutzende von wahrhaftigen Kunstwerken der Goldschmiedearbeit hervorgingen. Einmal mehr ein außergewöhnliches Zeugnis für hervorragende Handwerkskunst. 

Artefakte, die von den unermesslichen Schönheiten der Welt inspiriert sind, werden in einer großen Ausstellung präsentiert, die bei kostenlosem Eintritt in zwei Etappen zu sehen sein wird: die erste in Mailand vom 6. bis 8. Mai im Palazzo Visconti und die zweite in Rom vom 13. bis 15. Mai im Coffee House im Palazzo Colonna. Eine Ausstellung voller Suggestionen, die dem Wunsch entspringt, alle Mauern und Grenzen zu durchbrechen, um ohne Vorurteile oder Angst an all dem Wunderbaren teilzuhaben, das wir noch immer um uns herum wahrnehmen können.

MAILAND

Palazzo Visconti

Via Cino del Duca 8

6. bis 8. Mai 2022

von 10 bis 20


ROM

Coffee House im Palazzo Colonna

Piazza SS. Apostoli 67

13. bis 15. Mai 2022

von 10 bis 20

Eine fantastische Reise über fünf Kontinente

Der Besucher wird durch einzigartige, unwiederholbare und handgefertigte Produkte auf eine fantastische Reise um die Welt mitgenommen, wie z. B. die Halskette Antarktis mit Bergkristallen, die Eiszacken darstellen, umgeben von kleinen Pinguinen aus Silber und schwarzer Emaille; oder die zierliche Halskette Japan mit Bambus, Kirschblüten und den beiden perfekt symmetrischen Pagoden.


Anschließend geht man in Brasilien an Land, wo die fröhliche Ausgelassenheit des Karnevals von Rio und der Dschungel des Amazonas eine Halskette gestalten, die eine Explosion der Farben ist: mit Turmalinen und Quarz und bunten Federn. Sri Lanka ist hingegen eine prächtige Halskette gewidmet, auf der kleine Äffchen aus Silber mit grünen Zirkonen vor dem Hintergrund der traditionellen buddhistischen Tempel spielen. So werden Auge und Herz von einem Kontinent zum anderen mit Emotionen gefüllt.

„Die Reise ist jedoch immer in uns selbst. Reisen als Flucht aus der Realität. Projektion ins Ungewisse. Die Herausforderung des Odysseus vor den Säulen des Herkules oder einfach nur Ferien. Urlaub. Suche nach der Leere gegen den Überdruss am Überfluss.“

Giovanni Raspini

Begleitend zur Ausstellung erschien bei Edifir Firenze ein Band mit einer Einführung von Franco Cardini und ein ausführlicher Fotokatalog. 


Nicolas Bouvier schrieb: „Auf Reisen ist es am besten, sich zu verlaufen. Wenn Sie sich verlaufen, weichen die Pläne Überraschungen, und erst dann beginnt die wirkliche Reise“. Die Reise um die Welt in achtzig Schmuckstücken entspringt eben diesem Gefühl, dem Wunsch, alle Mauern und Grenzen zu durchbrechen, um vollständig, ohne Vorurteile oder Ängste, an der Schönheit der Welt teilzuhaben. In Erwartung neuer Abenteuer.

Siehe die Reportage der Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung

Betreten Sie die Welt von Giovanni Raspini

Abonnieren Sie den Newsletter, um Neuigkeiten und Updates zu den neuesten Trends, Neuheiten und Veranstaltungen zu erhalten.